Skip to main content

Auf nach...

Große Runden über kleine Dörfer

Es muss nicht immer die Bastei sein. Täler und Hügel, weites Land, Dörfer mit stattlichen alten Bauernhöfen und bunten Gärten gibt es in der "sächsischen Toskana" bei Meißen, behagliche Gasthöfe laden zur Rast ein und in den Heimatstuben kann man das Leben vergangener Zeiten betrachten.

Überall gibt es Reit- und Fahrradwege, oft auf den ehemaligen Gleisen der Schmalspurbahnen. Von der Quohrener Kipse im Erzgebirgsvorland fliegen die Paraglider über das Tal und im Winter ist das Hügelland weiss verschneit.

Blog

Klostertor

Klostertor und Spittelmühle - Teil 1

|   Kamenz

Der Kamenzer Bahnhof, am Sonnabend nachmittag fast ausgestorben, präsentiert sich am Morgen sehr lebendig mit dem gemütlichen Imbiß und...

Weiterlesen
Bockwen, alte Wirtschaftsgebäude

Venturinis Gelände

|   Klipphausen

Im Jahre 1820 veröffentlichte Herr Georg Venturini ein "Lehrbuch der angewandten Taktik oder eigentlichen Kriegswissenschaft. Mit Beyspielen auf...

Weiterlesen
Wanderweg zum Semmelsberg

Semmelsberg und Eselsweg

|   Klipphausen
Weiterlesen